Neues Schuljahr und Corona

Auch im neuen Schuljahr werden wir aufgrund der Corona-Pandemie noch einige Unterschiede zum Normalbetrieb haben. Das Wichtigste ist jedoch, dass wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in der Schule sind und dort Unterricht haben. Darüber freuen wir uns sehr!!!

Dennoch möchten wir Sie auf dieser Seite darüber informieren, welche Punkte es noch zu beachten gilt.

1.) TAGESSTRUKTUR

Die wichtigste Änderung zuerst: Der Unterrichtsbeginn ist nicht für alle Kinder gleich. Um 08.00 Uhr starten folgende Klassen: Vorschule, Jahrgang 1, Jahrgang 2 und die IVK 0-2. Unterrichtsschluss ist für diese Klassen um 13.00 Uhr. Die folgenden Klassen starten erst um 08.30 Uhr: Jahrgang 3, Jahrgang 4 und die IVK 3-4. Für diese Klassen geht der Unterricht dann bis 13.30 Uhr.

 

2.) RÜCKKEHRER AUS RISIKOGEBIETEN

Eine weitere wichtige Änderung ist vor allem für die Zeit direkt nach den Sommerferien von Bedeutung. Wenn Sie sich mit Ihrem Kind in den letzten beiden Wochen der Sommerferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie entweder 14 Tage in der Quarantäne oder einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter sein darf als 48 Stunden. Erst nach 14-tägiger Quarantäne oder mit einem negativen Test, darf Ihr Kind wieder in die Schule. Unter dem folgenden Link sehen Sie eine Übersicht über die aktuellen Risikogebiete.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

3.) UMGANG MIT MASKEN

In den Medien haben Sie sicherlich mitbekommen, dass viel über Masken in Schulen diskutiert wurde. Auch in Hamburg gibt es nun eine Maskenpflicht auf Fluren etc, aber nicht in der Grundschule! Das bedeutet, dass die Kinder bei uns in der Schule keine Masken tragen müssen. Das ist eine freiwillige Entscheidung! Anders ist es bei den Eltern oder bei schulfremden Personen auf dem Schulgelände. Hier gilt die Maskenpflicht! Wir möchten Sie daher unbedingt auffordern, eine Maske zu tragen, wenn Sie das Schulgelände betreten (z.B. beim Bringen oder Abholen Ihres Kindes).

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die entsprechende Klassenlehrerin oder an die Schulleitung. Über weitere Neuerungen werden wir Sie selbstverständlich informieren.